Presseberichte

04-2013

Jahrestreffen der FWL Senioren 2013 im Spreewald

Die Ruheständlerinnen und Ruheständler des FWL trafen sich zu ihrem jährlichen Treffen vom 04. Juni bis 06. Juni 2013 in Lübbenau im Spreewald, der heimlichen Hauptstadt des Spreewaldes. Der  Organisator und Mitgliedsbeauftragte, Herr Werner  Nachbar, begrüßte alle Teilnehmer, besonders die Kollegen mit Partnern, die zum ersten Mal an diesem Treffen  teilnahmen. (Foto rechts)   Lübbenau, sorbisch Lubnjow, ist seit vorgeschichtlicher  Zeit besiedelt. Im 7. Jahrhundert kamen die  westslawischen Lusizier, Vorfahren der Sorben oder  Wenden. Die Sorben (Wenden) bewahrten ihre eigene  Kultur und Sprache. Wirtschaftliche Grundlage waren  hauptsächlich der Gemüseanbau und besonders bekannt,  die Gurken. Am ersten Abend erwartete uns im „Cafe Nussbaum“ ein Spreewald-Spezialitäten Buffet. Ein  besonderer Höhepunkt war nach dem Essen ein Duo, das uns mit Geschichten aus dem Spreewald und  Musikbeiträgen kurzweilig unterhielt.  Lübbenau ist spätestens seit Mitte des 19. Jahrhunderts als „Stadt der Kahnfahrt“ bekannt. Mit dem  traditionellen Holzkahn werden auch heute noch die Gäste durch das Wasserlabyrinth geführt. Der  Holzkahn ist auch für die Bewohner unerlässlich, um in den zum Teil unwegsamen Spreewald zu  gelangen. Das Steuerungsinstrument ist dabei das Rudel, eine etwa vier Meter lange Stange, mit der  der Kahn gelenkt und vorwärts bewegt wird – hier heißt diese Tätigkeit „staken“. Mit dieser Erklärung durch unseren „Kapitän“ begann für uns eine fünfstündige Kahnfahrt durch die Kanäle zum  Ausflugslokal „Wotschofska“. Hier stärkten wir uns mit spreewaldtypischen Spezialitäten. Bei  strahlendem Sonnenschein bleibt diese Kahnfahrt ein unvergessenes Erlebnis  Daran schloss sich dann eine Stadtführung an. Die Stadt mit ihrem historischen Zentrum der Altstadt,  der barocken Nikolaikirche, der Postmeilensäule von 1470 und dem Torhaus von 1815, ist seit  nunmehr 125 Jahren der beliebteste Ausgangspunkt für den Tourismus. Zum Ende der Stadtführung  besuchten wir den Schlossbezirk mit seinem vollständig erhaltenen Schlossensemble. Das Schloss wird  heute als Hotel und Tagungszentrum genutzt. Das gemeinsame Abendessen nahmen wir in unserem Hotel Spreewaldeck ein. Mit einem typischen  Geschenk aus der Region bedankten sich die Senioren beim Organisator Werner Nachbar für die  gelungenen Tage. Bevor wir uns am 06. Juni wieder trennten besuchten wir noch die „Slawenburg Raddusch“. Eine  ausführliche Führung durch die Burg und dem anschließenden Besuch der Ausstellung brachte uns die  Geschichte der Slawen näher. Im 9. Und 10. Jahrhundert war die zentrale Niederlausitz von einem dichten Netz kleiner  Ringwallburgen überzogen. Die Slawenburg Raddusch war eine dieser ca. 40 Wehranlagen von denen  heute noch sehr viele gut im Gelände sichtbar sind. Fünf Slawenburgen mussten seit 1960 dem  Braunkohlentagebau weichen und wurden vor der Überbaggerung archäologisch erforscht. Dazu  gehörte auch die Burg Raddusch. (Foto unten rechts) Die wiedererstandene Slawenburg Raddusch  wurde in den exakten Abmaßen der in den Jahren 1984 bis 1990 ausgegrabenen Burg errichtet. Die in  der zweiten Hälfte des 9. Jahrhunderts errichtete Ringwallanlage besaß einen Außendurchmesser von  58 Meter. Die Burgmauer war ca. 10 m breit. Der umschlossene Innenhof hatte bei einem  Durchmesser von 38 m eine Grundfläche von 1000 m².  Nach der Besichtigung traten die Senioren die Heimreise  an. Ein kleiner Kreis stärkte sich noch im Burgrestaurant.  Schon jetzt freuen sich die Ruheständler auf das Treffen  im Jahr 2014. Text und Fotos: Wilfried Flügge
Fachverband für Wäscherei-, Textil- und Versorgungsmanagement e.V. Home Home Organisation Organisation News News Fachwissen Fachwissen Marktplatz Marktplatz Mitglieder Mitglieder Bildergalerie Bildergalerie Kontakt Kontakt Zurück
Wäscherei+Reinigungs|praxis
Organ des Fachverbandes
FWL e.V. • Distelweg 1 • 27356 Rotenburg • Telefon: 04261 - 920-570 • E-Mail: info@fwl-ev.de Impressum Copyright © by Fachverband für Wäscherei, Textil- Versorgungsmangement e.V. (2017) Webdesign