Presseberichte

12-2013

Bundestagung Bingen 2014 Partnerprogramm

Das Motto des traditionellen Partnerprogramms der Bundestagung des FWL 2013 in Bingen stand unter dem Motto: „Höhen und Tiefen des Rheintals“. Vom Binger Rheinufer starteten wir mit der Weißen Flotte nach Assmannshausen. Das Binger  Rheinufer ist nicht irgendein Ort in herrlicher Landschaft, an dem Wasser und Erde aufeinander  treffen. Es ist zugleich eine geschichtsträchtige Stätte von seltener Bedeutung. Die Verwandlung des  ehemaligen Geländes der Landesgartenschau zum Kulturufer Bingen bringt ein neues Erscheinungsbild  des Ufers zutage. Nach Ablegen des Schiffes verließen wir an der nächsten Anlegestelle, Assmannshausen, das Schiff  und erkundeten nach einer Fahrt mit dem Sessellift die Höhen des Rheintals. Leider hatte das Wetter  an diesem Tag kein Einsehen mit den Partnern des FWL. Wir konnten die Schönheiten nur im Dunst  erahnen, aber das tat der Stimmung keinen Abbruch. Der Rundweg ist 4,9 km lang und mit 73m Höhendifferenz leicht zu bewältigen. Er führte uns vorbei  an der Zauberhöhle des Grafen Karl Maximilian v. Ostein, die er für seine Gäste zwischen 1790 und  1796 erbauen ließ. Die Gäste konnten damals bei dem durchqueren des Ganges den herrlichen Blick  in das Rheintal genießen. Weiter führte uns der Höhenweg zum Niederwald Denkmal. (siehe Foto unten) Es wurde erbaut zur  Erinnerung an den Sieg über Frankreich im Jahr1870/1871 und die daraus resultierende (Neu-)  Gründung des deutschen Kaiserreichs. Das Denkmal wurde am 16.  September 1877 eingeweiht. Die 10,5 Meter hohe und 32 Tonnen schwere  Figur der Germania hält in der rechten Hand stolz die wiedererworbene  Kaiserkrone hoch. Mit der linken Hand stützt sie sich auf das  Reichsschwert. Auf dem Sockel erinnern Daten und Wappen an die Zeit  der Reichsgründung. Nach diesem Ausflug in die deutsche Geschichte fuhren wir mit der  Kabinenbahn wieder in die Tiefen des Rheintals nach Rüdesheim. In  einem urigen Lokal nahmen wir unser Mittagessen ein. Die Zeit danach  stand dann zur freien Verfügung und jeder konnte die Schönheiten und  Besonderheiten von Rüdesheim erkunden. Hier im Rheingau ist nach  Ansicht vieler Weinexperten das bedeutendste Weinbaugebiet der Welt.  Der Weinbau findet hier ideale klimatische Bedingungen vor, die schon vor vielen hundert Jahren von weinbau-treibenden Klosterbrüdern erkannt  wurden. Der in dieser Region fast seenartig breite Rhein sorgt mit seiner Wasserfläche für eine  Reflexion der Sonnenstrahlung. Im Hinterland schützen die Wälder des Taunusgebirges vor kalten  Nordwinden.   Mit dem Linienschiff der Weißen Flotte ging es dann wieder nach Bingen. Wer wollte besuchte dann  noch die Stadt der heiligen Hildegard von Bingen um sich auf die historischen Spuren der großen  Äbtissin zu begeben. Text und Fotos: Wilfried Flügge
Fachverband für Wäscherei-, Textil- und Versorgungsmanagement e.V. Home Home Organisation Organisation News News Fachwissen Fachwissen Marktplatz Marktplatz Mitglieder Mitglieder Bildergalerie Bildergalerie Kontakt Kontakt Zurück
Wäscherei+Reinigungs|praxis
Organ des Fachverbandes
FWL e.V. • Distelweg 1 • 27356 Rotenburg • Telefon: 04261 - 920-570 • E-Mail: info@fwl-ev.de Impressum Copyright © by Fachverband für Wäscherei, Textil- Versorgungsmangement e.V. (2017) Webdesign